Crossmediales Dialogmarketing – Trends in der zielgruppengerechten Ansprache unterschiedlicher Altersgruppen


Sven Plänitz, Heike Simmet und Heiko Auerbach

Foto: Sven Plänitz, Prof. Dr. Heike Simmet und Prof. Dr. Auerbach

Die Ansprüche der Kunden an die Kommunikation mit Unternehmen haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Mit klassischen Ansprachen ist  der Kunde heute nicht mehr zufrieden und lässt sich hiermit schon gar nicht begeistern. Er fordert einen zeitgemäßen Dialog auch von Unternehmen, die sich – wie die Energieversorgungs-Unternehmen – eher in klassisch-konservativ geprägten Branchen bewegen.

Die neue Medienlandschaft mit den Möglichkeiten eines interaktiven Dialogs mit den Kunden bestimmt  daher die aktuelle Diskussion in Wissenschaft und Praxis. Vor allem die Ansprüche

– Echtzeit

– Individualität

– Multichannel

– Unterhaltung bzw. Gamification

erfordern eine Neuausrichtung der Dialogkommunikation. Klassische Medien verlieren zunehmend an Bedeutung. Online-Medien, mobiler Dialog über Apps, die Verbreitung von  QR-Codes in Verbindung mit den Möglichkeiten der erweiterten Realität (Augmented Reality) sowie die stark verbesserte Technologie beim Einsatz virtueller Berater verändern den Dialog mit den Kunden deutlich.

Hierbei sind jedoch altersspezifische Besonderheiten zu berücksichtigen. Die sogenannten Digital Natives, d.h. die nach 1980 Geborenen wollen anders angesprochen werden als die Generation Z, d.h. die nach 1990 Geborenen oder die Zielgruppe der Kinder, die sich ein Leben ohne ständige Verfügbarkeit des Internets schon gar nicht mehr vorstellen kann. Aber auch die  Best Ager, d.h. die Zielgruppe der über 50jährigen, verlangen heute eine zeitgemäße Ansprache über moderne Social Media Kanäle. Vor allem das iPad und die Verbreitung von Tablets wirken als Motor für die weitere Verbreitung der Social Networks bei dieser Zielgruppe. Dies belegen amerikanische und deutsche Studien nachdrücklich.

Der mittlerweile deutlich sichtbare Medienumbruch beschleunigt sich immer mehr. Weitere Verlagerungen der klassischen Medien in den  Online-Sektor via Social Media und Mobile Web sind unaufhaltsam. Social Media und Mobile Web werden zu festen Elementen in der Mediaplanung. Der Aufbau eines echten Dialogs mit den Kunden muss hierbei als Chance betrachtet werden, die es zu ergreifen gilt. Energieversorgungs-Unternehmen sollten die Chancen der neuen Möglichkeiten einer crossmedialen Kommunikation aktiv nutzen und schrittweise interaktive Medien in ihr Dialogmarketing-Konzept integrieren. Pionierunternehmen wie Energiehoch3 und der Ökostromanbieter Lichtblick machen es den Stadtwerken und Versorgern vor. Die Energiewelt von morgen ist smart und digital vernetzt. Die Unternehmen in der Energieversorgungsbranche müssen sich hierauf  jetzt einstellen und die Wende einleiten.

Dies sind die Kernaussagen eines Vortrages von Prof. Dr. Heike Simmet zum Thema „Dialogtrends in der crossmedialen Kommunikation: Wie spreche ich unterschiedliche Altersgruppen an?“ auf dem 4. Arbeitstreffen der User Group „Dialogmarketing in der Energiewirtschaft“ am 9.3.2012 in Leipzig bei den Energieforen Leipzig.

Ziel der User Group „Dialogmarketing in der Energiewirtschaft“ ist es, die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis sowie zwischen den Praktikern untereinander zu fördern und Synergien zu nutzen.  Die wissenschaftliche Leitung der User Group Dialogmarketing wird von Prof. Dr. Heiko Auerbach von der FH Stralsund (http://www.heiko-auerbach.de/heiko-auerbach/Home.html) wahrgenommen.

Die beiden Professoren Simmet und Auerbach nutzen die Gelegenheit des Arbeitstreffens für die Intensivierung ihrer langjährigen gemeinsamen Forschungen auf dem Gebiet des Dialogmarketings, der Markenbildung und des Dienstleistungsmarketings im Rahmen einer interdisziplinär ausgerichteten wissenschaftlichen Zusammenarbeit.

Die Charts zu Vortrag finden Sie hier: Dialogtrends in der crossmedialen Kommunikation

Über Heike Simmet

Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven https://plus.google.com/+HeikeSimmet
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Dienstleistungsmanagement, Internet, Marketing und Multimedia, Mobile Web, News, Social Media abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s