Digitaler Wandel: Best of 2014


Best of 2014 - The year in reviewDer digitale Wandel lieferte im Jahr 2014 zahlreiche Gedankenanstöße für Beiträge auf meinem Blog.

Im Mittelpunkt standen wieder ausgewählte Aspekte der zukunftsorientierten Nutzung neuer Technologien im Marketing sowie im Kundenservice und in der Logistik.

Was hat die Leser meines Blogs im Jahr 2014 am meisten interessiert?

Nach Aufrufen ergibt sich folgendes Ranking der Beiträge:

Platz 1: Acht Trends in der digitalen Kommunikation

Mit großem Abstand nimmt der im Dezember 2013 verfasste Beitrag „Acht Trends in der digitalen Kommunikation“ den ersten Platz im Ranking nach Aufrufen ein.

Acht Trends in der digitalen KommunikationDie acht Trends in der digitalen Kommunikation zum

• Social Sharing,
• Return on Social Media,
• Wearable Devices,
• neue Service-Intelligenz,
• Context-Marketing,
• Social Care,
• Vertrauen als neue Währung und
• Cloud Marketing

wurden in diesem Beitrag identifiziert.

Platz 2: Die 4 C´s in der digitalen Kommunikation: Content, Context, Cooperation und Collaboration

Auf Platz 2 der meistgelesenen Beiträge in 2014 stehen die „4 C´s in der digitalen Kommunikation: Content, Context, Cooperation und Collaboration.“

In diesem Beitrag wird ein Modell für die erfolgreiche digitale Kommunikation der Zukunft entwickelt.

Die 4 C´s der digitalen KommunikationContent liefert heute die Basis einer modernen digitalen Kommunikation.

Context kommt als neues Merkmal der Differenzierung hinzu.

Cooperation stellt vor allem für mittelständische Unternehmen einen wichtigen Baustein zur praktischen Umsetzung der digitalen Kommunikation dar.

Mit Collaboration können die Wertschöpfungs-Potenziale der digitalen Kommunikation voll ausgeschöpft werden.

Platz 3: Digitale Transformation im Kundenservice

Viel gelesen und in den Fachmedien oft zitiert wurde auch der auf Platz 3 stehende Beitrag „Digitale Transformation im Kundenservice.“

Moderner Kundenservice-Schnelligkeit, Mobilitaet, Flexibilitaet und Individualitaet

Die heutigen Anforderungen der Kunden an einen modernen Kundenservice lassen sich mit den Begriffen Schnelligkeit, Mobilität, Flexibilität und Individualität zusammenfassen.

Denn der Kunde wird zunehmend anspruchsvoller. Er setzt einen Service in Echtzeit, einen Service überall und auf allen Devices sowie einen personalisierten Service und einen Service auf wechselnden Kanälen heute vielfach voraus.

Platz 4: Kollaboratives Content-Marketing: Mehr Vernetzung erforderlich

Stark beachtet wurde auch das vor allem für den Mittelstand wichtige Thema „Kollaboratives Content-Marketing: Mehr Vernetzung erforderlich“.

Kollaboratives Content-Marketing

Kollaboratives Content-Marketing bietet eine ressourcenschonende Möglichkeit, Content zu erstellen.

Gleichzeitig können durch eine stärkere Vernetzung im Content-Marketing die individuellen Interessen und Sichtweisen der jeweiligen Zielgruppen effizienter integriert werden.

Die Spannbreite der Zielgruppen eines kollaborativen Content-Marketings ist vielfältig. Mitarbeiter, Agenturen, Kunden, Influencer, Medien und Partner sind potenzielle Kooperationspartner.

Platz 5: Das neue Social Care: Vier Aktionsfelder für den Kundenservice in den sozialen Netzwerken

Das neue Social Care als dialogorientierter Service in den Social Media wird im Beitrag „Das neue Social Care: Vier Aktionsfelder für den Kundenservice in den sozialen Netzwerken“ thematisiert. Dieser Beitrag erreicht im Ranking Platz 5.

Das neue Social Care

Im Zentrum des Social Care stehen der Service auf Social Media Kanälen, der Aufbau von Service-Communities, der proaktiver Social Media Service und ein unabhängig vom Unternehmen durchgeführter Service von Kunden für Kunden in den Social Media.

Trotz des Wachstums an Serviceleistungen durch Social Media wird bislang erst ein geringes Volumen im Kundenservice über die neuen Social Media Kanäle abgewickelt.

Das Wachstumspotenzial ist also noch sehr hoch.

Platz 6: Personalisierung als neuer Erfolgsfaktor in der digitalen Kommunikation

Personalisierung stellt einen ganz wesentlichen Trend in der digitalen Kommunikation dar. Hiermit befasst sich der Beitrag „Personalisierung als neuer Erfolgsfaktor in der digitalen Kommunikation“ auf Platz 6 der Top 10 des Blogs.

komponenten-der-digitalen-kommunikation1

Denn ein reines Content-Marketing mit allgemeinen Inhalten kann mit fortschreitender Integration semantischer Technologien und kontextsensitiver Apps nicht mehr wirklich erfolgreich sein.

Der Kunde verlangt heute neben einem Mindestmaß an Interaktivität durch Social Media, lokalen Inhalten und einer mobilen Verfügbarkeit mehr und mehr eine persönliche Assistenz.

Platz 7: Verschenkte Chancen: Social Media in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Nach wie vor viel beachtet werden die Ergebnisse der im Jahr 2012 im Labor Marketing und Multimedia (MuM) und dem Masterstudiengang „Change Management in KMU“ an der Hochschule Bremerhaven durchgeführten Studie „Social Media als Chance für kleine und mittelständische Unternehmen“.

Studie "Social Media als Chance für kleine und mittelständische Unternehmen" Chart 3 (Prof. Dr. Heike Simmet)

Die Ergebnisse wurden von mir im Beitrag „Verschenkte Chancen: Social Media in kleinen und mittelständischen Unternehmen“ zusammengefasst.

Social Media werden von kleinen und mittelständischen Unternehmen noch nicht hinreichend als effizientes lokales Dialog- und Profilierungsinstrument im Sinne des sich zunehmend durchsetzenden Trends zum SoLoMo (Social-Local-Mobile) eingesetzt. Hier besteht immer noch Nachholbedarf.

Platz 8: Stufen der Professionalisierung von Social Media

Ein weiterer Evergreen-Inhalt ist mit dem Beitrag „Stufen der Professionalisierung von Social Media“ auf Platz 8 zu finden.

Stufen der Professionalisierung von Social Media

Dieser Beitrag ist mittlerweile in zahlreichen Fachzeitschriften veröffentlicht worden. Er zeigt auf, dass die große Mehrheit der deutschen Unternehmen erst die ersten Stufen eines Entwicklungsprozesses der Professionalisierung durchlaufen hat.

Der Weg hin zu einem sozial integrierten Unternehmen ist daher noch weit.

Immense Potenziale zur Steigerung des Geschäftswertes werden noch nicht ausgeschöpft.

Platz 9: Context-Marketing: Mehr Effizienz durch die richtige Logistik von Content

Eine Brücke zu den wichtigsten Grundsätzen der Logistik wird mit dem Beitrag „Context-Marketing: Mehr Effizienz durch die richtige Logistik von Content“ auf Platz 9 der Top 10 geschlagen.

Die 6-R-Regel im Context-Marketing

Die Beachtung der aus der Logistik stammenden 6 R-Regel zeigt den Weg zu mehr Effizienz des produzierten Contents  in den sozialen Medien auf.

Der Kunde wird in Zukunft nur ein echtes Context-Marketing honorieren.

Er will die richtige Information, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und das in der richtigen Menge, in der richtigen Qualität und zu  den richtigen Kosten.

Platz 10: Trends im digitalen Kundenservice

Platz 10 der Top 10 des Blogs befasst sich mit den „Trends im digitalen Kundenservice“. Der digitale Kundenservice wird in Zukunft zum Standard. Das Spektrum innovativer Technologien erweitert sich dabei ständig.

Trends im digitalen Kundenservice

Im Beitrag werden wichtige neue Formen im digitalen Kundenservice, wie eService, Social Service, proaktiver Service, integrierter Service, wearable enabled Service, kontextbasierter Service und virtueller Service skizziert.

Das Schaffen innovativer Geschäftsmodelle im digitalen Kundenservice wird unumgänglich.

Ich danke meinen Lesern für ihr Interesse an meinem Blog im Jahr 2014 und freue mich schon jetzt über Kommentare, Anregungen, Likes und Shares in 2015!

Bildnachweis: © ottawawebdesign – Fotolia.com

Über Heike Simmet

Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven https://plus.google.com/+HeikeSimmet
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Internet, Marketing und Multimedia abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s